Wir, von Rabatt-Meile, haben das Thema „T-Shirt Druck“ genauer unter die Lupe genommen und wollen euch unsere Ergebnisse und Erfahrungen mitteilen.
Zunächst haben wir uns die Frage gestellt:
 

Warum ein T-Shirt bedrucken lassen?

 
T-Shirt von SparmausiJeder strebt nach Individualismus. Keiner möchte genauso aussehen wie sein Nachbar oder seine Nachbarin. Wenn man in den Einkaufspassagen schaut, sieht man jeden Tag neue T-Shirts. Ob vom Designerladen oder vom Discounter – sie alle haben eins gemeinsam: das Motiv ist von einem “Designer” und nicht von einem selbst entwickelt worden.

Um diesem Wunsch nachzukommen, hat man die Möglichkeit, eigene Motive, Logos, Bilder oder Grafiken ganz individuell auf ein T-Shirt drucken zu lassen.

Gerade bei besonderen Anlässen wie Junggesellenabschied, Abschlussfeier von Schule, Lehre oder Studium, Geschäftseröffnung oder ein runder Geburtstag ist ein einheitliches Gesamtbild doch gern gesehen.

Kleinunternehmen mit einigen Angestellten wünschen eine einheitliche Arbeitsbekleidung, um den Wiedererkennungswert der Firma zu steigern. Arbeitskleidung mit dem Firmenlogo in geringer Stückzahl ist natürlich auch möglich.
 

Techniken des T-Shirt-Drucks?

 
Unserer Recherche nach gibt es mehrere Möglichkeiten, T-Shirts individuell mit eigenen Motiven, Grafiken oder Bildern bedrucken zu lassen.
 

Flex-Druck und Flock-Druck

 
Am häufigsten ist das Flex-Druck und Flock-Druck-Verfahren verbreitet. Die Grafiken, Logos und Motive werden auf eine Folie (Flexfolie oder Flockfolie) gedruckt. Diese Folien werden mit einem Schneideplotter ausgeschnitten und dann mit Hilfe einer Transferpresse auf das gewünschte T-Shirt aufgedruckt. Durch das nacheinander Aufbringen der Folien mit unterschiedlichsten Farben entstehen mehrfarbige Motive. Diese Drucktechnik hat den großen Nachteil, dass man nur eine begrenzte Anzahl von Farben benutzen kann, zudem sind Realbilder, Farbverläufe und Rasterungen nicht möglich.

Zur Erklärung: Bei der Flockfolie handelt es sich um etwas dickere Folie mit einer samtartigen bis borstigen Oberfläche. Flexfolie ist deutlich dünner und dehnfähiger. Die Ergebnisse dieses T-Shirt-Drucks zeichnen sich durch hochgradige Lichtechte und Waschbeständigkeit aus. Erstaunlich ist es, dass das aufgedruckte Motiv in der Regel länger halten wird als das eigentliche Textil.
 

Transferdruck / Sublimationsdruck

 
Beim Transferdruck wird das gewünschte Motiv direkt auf eine Trägerfolie gedruckt und wird dann auf das T-Shirt aufgebügelt. Technisch bedingt ist diese Druckmethode nur bei weißen und hellen Textilien möglich. Dieses T-Shirt-Druck-Verfahren wird häufig beim Fotodruck angewendet. Diese Technik ist vergleichbar mit den allseits bekannten Aufbügelbildern für Textilen.
 

Sieb-Druck

 
Mit dem Siebdruck-Verfahren ist das Drucken einiger komplexerer Motive, mehrfarbiger Motive oder von T-Shirts mit Farbverläufen möglich. Bei dem Siebdruck wird die Druckfarbe mit einer Gummirakel durch ein feinmaschiges Gewebe hindurch auf das zu bedruckende T-Shirt aufgetragen. An den Stellen des T-Shirts, auf die keine Farbe gedruckt werden soll, werden die Maschenöffnungen des Gewebes durch eine Schablone farbundurchlässig gemacht. Oder es werden Sonderanfertigungen der Siebe erstellt.

Der Siebdruck ermöglicht eine flexiblere Anpassung des Farbauftrags, so dass hier Motive realisiert werden können, die im Flex- oder Flockdruck nicht umsetzenbar sind. Weitere Vorteile sind ein sehr exaktes Ergebnis und eine gleichbleibend hohe Qualität in der Massenproduktion.
 

Textil-Direktdruck

 
Mit diesem T-Shirt-Druck Verfahren ist es möglich, mit einem an den PC angeschlossenen Inkjet-Drucker spezielle Pigmenttinten direkt auf das Textil zu drucken und anschließend mit Hitze dauerhaft zu fixieren. Der Druck ist angenehm weich im Griff und weist eine gute Waschbeständigkeit, leuchtende Farben und eine hohe Detailtreue auf. Somit ist der T-Shirt-Druck von allen erdenklichen Farben, Farbverläufen oder realen Bildern möglich.
 

Wo man T-Shirts bedrucken lassen kann?

 
Wir haben ein Unternehmen gefunden, das Ihre Motive, Logos oder Bilder sehr zuverlässig, schnell und kostengünstig auf T-Shirts druckt.

Durch eine sehr übersichtliche Website findet man schnell sein passendes T-Shirt. Zur Auswahl der bedruckbaren Textilen stehen: Kurzarm-T-Shirt, Kurzärmlige Damen T-Shirt, Langarm-Shirt.

Man hat die Möglichkeit, aus Zahlreichen grafischen Vorlagen und Schriftarten ein eigenes T-Shirt zu generieren oder man lädt sein eigenes Motiv hoch. Logos, Bilder und Grafiken sollten mindestens 175 DPI betragen, um ein optimales Ergebnis zu bekommen. Bei dem Upload von Bildern beträgt die maximale Größe 12 Megabyte.

Stückzahlen kann man von 1-500 frei wählen, wobei man ab bestimmten Stückzahlen Rabatte bekommt. Lade dir eine Vorlage herunter und gestalte an deinem PC dein eigenes T-Shirt selbst.

Kurz alles auf einem Blick:

  • Keine Mindeststückzahl
  • Keine Grundgebühr
  • T-Shirt aus hochwertigem Material
  • 3 Verschieden Farben: Weiß, Grau oder Schwarz und Größen von S bis XXL vom gewünschten T-Shirt oder Langarm-Shirt
  • Kostenloser Zugriff auf hunderte Gestaltungsvorlagen und Schriftarten
  • Bedruckbarer Bereich von 30.5 x 30.5 cm (2100 x 2100 Pixel)
  • Auflösung der Bilddatei sollte 175 DPI betragen
  • 17 verschieden Datentypen zulässig: erfahre hier mehr.

Alle weiteren Informationen zum Unternehmen findest du hier.

Rabatt-Meile hat für euch noch einen Gutschein für ein Gratis T-Shirt bekommen:

Gratis-Shirt plus 50% auf Fotoupload

Blog Marketing Blog-Marketing ad by hallimash